Architektur & Stadt – Ein Planlos-Award inklusive i-Tüpfelchen

Die umstrittenen PPP-Projekte der Stadt Wien wurden am Dienstag mit dem „Planlos“-Award der IG Architektur bedacht

Artikel von derStandard.at › Immobilien http://ift.tt/1LjRQwT

Immobilienmärkte – Wiener Büromarkt: Neuflächen-Angebot auf Rekordtief

Nur 100.000 Quadratmeter kamen im Vorjahr neu auf den Markt. Heuer erwartet man bei Otto Immobilien zwar 130.000, entspannen wird sich die Lage aber erst 2017

Artikel von derStandard.at › Immobilien http://ift.tt/1O4QYg1

Wohnbau in Österreich – Vom Schandfleck zur „Premiumklasse“

Bei einem neuen Wohnbau im siebten Wiener Bezirk mussten gleich mehrere divergierende Interessen berücksichtigt werden – was auch gelang

Artikel von derStandard.at › Immobilien http://ift.tt/1WsCeJk

Wohngespräch – Wohnen ist ein Fixpunkt im Nomadischen

Thomas D. Trummer, Leiter des Kunsthauses Bregenz, wohnt in einer Mietwohnung am Pfänderhang

Artikel von derStandard.at › Immobilien http://ift.tt/1PIrT88

Wiener Holzbaupreis – Wienwood 2015: Ein Brett vorm Kopf

Auch in Wien gibt es Holz. Eine Jury hat die besten Holzbauten der letzten zehn Jahre unter die Lupe genommen und prämiert

Artikel von derStandard.at › Immobilien http://ift.tt/1Vj7Iiw

Architektur & Stadt – „Praemium Imperiale“ für Dominique Perrault

Der französische Architekt bekommt den japanischen Kunstpreis in der Sparte Architektur verliehen

Artikel von derStandard.at › Immobilien http://ift.tt/1KWjhec

Neue Auflage – TV-Bausachverständiger gibt neue Tipps

Zweite Auflage von „(K)ein Pfusch am Bau“ von Güther Nussbaum

Artikel von derStandard.at › Immobilien http://ift.tt/1NRE8Qs

Baumängel – Welchen Pfusch die User erlebt haben

Spektakulären Pfusch am Bau gibt es leider nicht nur im Fernsehen

Artikel von derStandard.at › Immobilien http://ift.tt/1Vfug3M

Wohnbau in Österreich – Wohnbauoffensive wird langsam konkret

Auf dem „IIR Jahresforum Wohnbau“ wurden neue Details zum geplanten 5,75-Milliarden-Paket der Regierung bekannt

Artikel von derStandard.at › Immobilien http://ift.tt/1NQoYuY

COVERSTORY: Innovation in der Immo-Wirtschaft

PoolamDachEs war mir ein echtes Anliegen, diese Coverstory zu machen. Morgen (Freitag, 25.9.) erscheint dem Standard beiliegend die neue Ausgabe der Immobilien Wirtschaft und wir haben uns intensiv mit dem Thema Innovation in der Immobranche beschäftigt.

Ich persönlich halte den Immobilien-Sektor ja für einen der innovationsfeindlichsten überhaupt. Das hat natürlich damit zu tun, dass die Entscheidungen über viel Geld auch gerne und Gott sei Dank konservativ getroffen werden. Die Oma gibt dem Enkerl halt für einen ihr unklaren Grundriss kein Geld, wie es Hannes Horvath (jetzt übrigens selbstständig) in einem Round Table Gespräch auf den Punkt bringt.

Erfrischende Ausnahmen gibt es dennoch. Zum Beispiel Alois Reikersdorfer von RE/MAX Austria, der offen über Veränderungen im Provisionssystem für Makler spricht. Sie hätten mit der Umstellung auf rein vermieterseitige Honorierung gute Erfahrungen gemacht. Aber 80 Prozent der Makler hätten gar keine Innovation. „Die wollen, dass alles gleich bleibt. Sie sehen nicht, dass die Felle davonschwimmen und sie selbst schon bald nicht mehr dabei sein werden.“

Außerdem Reikersdorfer mit der unglaublich ehrlichen Aussage:

„Es heißt immer, die Doppelvertretung bringe auch Vorteile. Ja klar, je nachdem, wie sich der Markt dreht, hat der Makler Vorteile, keine Frage.“

Ich bin fest davon überzeugt, dass es ohne Innovation in einem zukünftigen Marktumfeld nicht gehen wird (gesättigte Markte, Vernetzung, Sharing Economy, gestärkte Verbraucher etc.). Viele Innovationen haben wir in der Immobilien Wirtschaft schon erzählt, ich habe jetzt sogar einen eigenen Vortrag dazu gebastelt. Innovation wird die neue Nachhaltigkeit, wetten! Als kleiner Einstieg in das Thema kann die Coverstory der Immobilienwirtschaft gesehen werden.

Müllverbrennung

Artikel von Rolletts Immobilien Blog http://ift.tt/1Pwe38K

Next Page →