Aktuelle Zahlen über die Bauwirtschaft:

  • 2015 sank die Bauproduktion um etwa 1 Prozent nominell unter 41 Milliarden Euro, wobei sowohl Hoch- als auch Tiefbau an Schwung verloren
  • Erst 2016 werden die starke Wohnungsnachfrage und der weitere Bahnausbau für ein leichtes Produktionsplus im Bereich von 1 bis 2 Prozent preisbereinigt sorgen – damit wird die Bauwirtschaft erstmals seit vier Jahren wieder zum Wirtschaftswachstum in Österreich beitragen
  • Die Baubeschäftigung sinkt 2015 um knapp 1 Prozent, die Bauarbeitslosigkeit erreicht ein Rekordniveau
  • Wohnbau bleibt 2015 unerwartet schwach – für 2016 zeichnet sich eine Trendwende ab
  • Wirtschaftsbau und der Tiefbau werden 2016 von öffentlichen Aufträgen profitieren

(Quelle: Bank Austria Branchenbericht Bauwirtschaft)

Artikel von Rolletts Immobilien Blog http://ift.tt/1S3KX3G

Kommentare

Kommentar schreiben




*