Ausverkauf am Zinshausmarkt

Zinshaus 2
Viel Kapital floß in Zinhäuser. Sogar 1,28 Milliarden Euro – aber das war einmal. Zum 17. mal präsentiert Otto Immobilien den Report zum Wiener Zinshausmarkt und das Ergebnis ist klar: Viel Nachfrage triftt auf – ojeh – wenig Angebot. Richard Buxbaum (Prokurist bei Otto Immobilien) meint, er wolle fast von einem Ausverkauf innerhalb des Gürtels sprechen. Die Umsätze sinken jedenfalls heuer, das erste Halbjahr 2016 schaffte nur 232 Mio. Euro (ähnlich wie 2014). Der Rekordwert von letztem Jahr (1,28 Mrd. Euro) wird daher heuer nicht erreicht.

Zum ersten Mal wertet Otto Immobilien bei dem Report auch Share Deals aus, und zwar gemeinsam mit Moore Stephans, einer Steuerberatungs-Kanzlei, und rückwirkend bis 2009. Otto-Researcher Alexander Bosak resümiert :

“Im Durchschnitt beträgt der Anteil der durch Share Deals transaktionierten Gründerzeit-Zinshäuser 5,9 % – bei steigender Tendenz. Ab dem Jahr 2013 hat der Anteil deutlich zugenommen und betrug im Rekordjahr 2015 bereits 10,3 %”.

 

Artikel von Rolletts Immobilien Blog http://ift.tt/2dosnrz

Kommentare

Kommentar schreiben




*