Hohe Haftstrafen für Innsbrucker Unternehmerfamilie

Sie können sich vorstellen was dieser Fall für ein Bild auf die Branche der Immobilienvorsorge wirft, wenn ständig von betrügerischen Aktivitäten in der Immobilienvorsorge berichtet wird.

Das in den Artiklen zu diesem Fall beschrieben Anlagemodell, das Bauherrenmodell, ist in der Regel ein zuverlässiges Anlageinstrument – auch um Steuern zu sparen. Nicht legitim ist es in so einer Konstruktion die „Anleger“ um ihr Mitspracherecht zu bringen. Ist dies der Fall, handelt es sich nicht mehr um ein Bauherrenmodell, da so die Unternehmertätigkeit entzogen wird.

Bitte erkundigen Sie sich immer ausführlichst bei einem Steuerberater ihres Vertrauens bevor Sie den Schritt in ein Vermögensbildungsmodell wagen. Ein seriöser Anbieter rät Ihnen selbst dazu, und informiert sie über derart grobe Abweichungen zur Prognosekalkulation.

Kritisch sollten Sie auch werden, sobald Sie merken ein Anlageprodukt wird nur unter FF&F angeboten. Friends-Fools&Family können nicht auf Dauer für die Kosten der Lebensführung genutzt werden.

Die Tiroler Tageszeitung berichtete über die Aktivitäten der Familie die zu den langen Haftstrafen führten.

Kommentare

Kommentar schreiben




*