Normalabschreibung

Im Gegensatz zur Sonderabschreibung für Herstellungsaufwand beträgt die Dauer der Normalabschreibung eines Gebäudes pro Jahr 1/67. Die Finanz nimmt also idR eine Nutzungsdauer von 67 Jahren für ein gebäude an. In der Prognoserechnung nach der Liebhabereiverordnung dürfen die Sonderabschreibungen an das Gebäude gekoppelt mit 1/67 pro Jahr angesetzt werden. Sie erhalten in der Kalkulation daher früher einen Überschuss und haben ihre Einkunftsquelle.

Kommentare

Kommentar schreiben




*