Makler-Pranger

Das ist wohl eine neue Art mit Kollegen umzugehen: In Deutschland wurde ein “Branchenportal” gegründet, das die Maklern die Möglichkeit gibt, über andere Makler zu schimpfen und sie an den Pranger zu stellen, wenn die Zusammenarbeit nicht gut war. Im O-Ton heißt das so:

MAKLER-INTERN ist das neue Branchenportal für Immobilienmakler und bietet ab sofort den „Makler-Pranger“ an. Mit dessen Hilfe können Immobilienmakler vor unseriösen Kollegen und Investoren geschützt werden.

MAKLER-INTERN sammelt dafür im Makler-Pranger Hinweise über schwarze Schafe der Immobilienwirtschaft. Damit soll vor Kollegen, die Objekte selbst nicht liefern können, sich nicht an Absprachen halten oder fremde Objekte als ihre eigenen ausgeben, gewarnt werden. Informationen zu Investoren helfen zudem, sich vor Provisionsprellern sowie zweifelhaften Finanzierungsmethoden zu schützen.

Mitglieder bei MAKLER-INTERN haben vollen Zugriff auf die vorliegenden Fakten und Informationen sowie die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch mit Maklerkollegen.

MAKLER-INTERN bietet Immobilienmaklern die Möglichkeit, schnell und einfach Gemeinschaftsgeschäfte umzusetzen. Dafür steht von den angemeldeten Mitgliedern derzeit schon ein Portfolio von über 400 Immobilien der verschiedensten Bereiche für Gemeinschaftsgeschäfte zur Verfügung. Immobilienmakler können auf ausgesuchte Objekte wie Hotels und Restaurants, Bürogebäude, Shoppingcenter, Kliniken, Seniorenheime oder Gewerbegrundstücke zugreifen.

Als Partner im Verbund MAKLER-INTERN profitieren Immobilienmakler von gegenseitiger Hilfe und dem Portfolio sowie dem Wissen seriöser Maklerkollegen. Ein Kooperationsvertrag als MAKLER-INTERN Partner garantiert vollen Zugriff auf alle angebotenen Objekte und Gesuche sowie den Makler-Pranger und bietet damit mehr Effizienz bei der täglichen Arbeit. Die Laufzeit der Mitgliedschaft beträgt ein Jahr und kostet für die ersten 100 Makler, die sich für eine MAKLER-INTERN Partnerschaft entscheiden, 238,00 Euro inklusive MwSt. Die Anmeldung ist über die Website http://ift.tt/2dHQMUB möglich.”

Artikel von Rolletts Immobilien Blog http://ift.tt/2eaeDA7

Kommentare

Kommentar schreiben




*