Mietpreispauschale im IZD-Tower

SantanderMIetpreispauschaleUnd wieder ein Beispiel, dass in Richtung Gesamtkosten geht. Sehr gut! Ich habe es noch nie verstanden, warum Unternehmen sich mit Kaltmiete, Betriebskosten und ähnlichem abspeisen lassen, es geht doch darum, planbare und verlässliche Kosten zu haben. Die spanische Bank Santander hat mit Hilfe von M.O.O.CON nun für ihren österreichischen Firmensitz im IZD-Tower eine Mietpreispauschale ausverhandelt, die neben der klassischen Kaltmiete und den dazugehörigen Betriebskosten auch eine Pauschale für die Wartung und Instandhaltung der Heizung, Kühlung und Lüftung sowie der Sanitär- und Elektrotechnik beinhaltet.

Foto: M.O.O.CON / Helge Bauer

Artikel von Rolletts Immobilien Blog http://ift.tt/1OhKWbH

Kommentare

Kommentar schreiben




*