Wohngespräch – Das Wohnen ist dem Arbeiten immer untergeordnet

Die Wiener Künstlerin Meina Schellander lebt und arbeitet in einer kleinen Gemeindebauwohnung im neunten Bezirk

Artikel von derStandard.at › Immobilien http://ift.tt/1VY6vz5

Kommentare

Kommentar schreiben




*